Unsere Lerntipps für deine Ausbildung

Wem von euch sagt der Begriff #studygram etwas? Samira ist Teil dieser Community und teilt regelmäßig ihre Lernzettel und Lerntipps. Und das scheint viele ihrer Follower enorm zu motivieren. Denn Lernen und Ästhetik haben mehr miteinander zu tun, als man denkt: Je organisierter und optisch ansprechender deine Lernzettel sind, desto größer ist deine Motivation. Gerade für kreative Köpfe ist diese Methode des Lernens die Richtige. Gleichzeitig inspirierst du andere Schüler, Studenten und Auszubildende wenn du deine Lernzettel mit ihnen auf Instagram teilst.

#studygram – so macht das Strebersein Spaß

Über den Hastag #studygram kannst du aber nicht nur deinen eigenen Lernstoff teilen, sondern auch Ideen für dich selber finden. Vielleicht entdeckst du Lernpläne, tolle Grafiken und Modelle, die du vorher noch nicht kanntest und die dir den Stoff viel besser vermitteln. Außerdem findest du sicherlich Gleichgesinnte, die etwas ähnliches wie du lernen müssen und ihr könnt Lerntipps austauschen. Dabei geht es nicht nur um Fleiß, sondern auch darum, sich über gute und schlechte Phasen auszutauschen. Manchmal können die Stimmen deiner Leidensgenossen echte Wunder wirken
Haben wir dein Interesse geweckt? Dann greif am besten gleich zu deinen Finelinern und Stiften und leg los! Diese Tipps helfen dir, dich perfekt mit #studygram zu organisieren:

  1. Schreibe dir einen Wochenplan. Dort solltest du dir notieren können, welche Themen du an welchen Tagen lernen möchtest. Außerdem kannst du tracken, wie viele Stunden du an welchem Tag gelernt hast und welche Wiederholungen unbedingt auf deine Liste für die nächste Woche müssen.
  2. Nutze Grafiken und trau dich, auch zu malen. Wenn du Wissen in einer Grafik oder einem Schaubild verarbeitest, bleibt es dir besser im Gedächtnis. Genauso kann es helfen, Geschriebenes mit kleinen Icons und Doodles zu versehen, um das Gelernte zu visualisieren.
  3. Gönn dir neue Stifte – je bunter, desto besser. Grelle und freundliche Farben machen gute Laune und halten dich beim Lernen wach.
    Motiviere dich selbst, indem du nicht nur Wissen auf deine Zettel schreibst, sondern auch motivierende Zitate oder lustige Sprüche.

Auch Pflegeinfluencerin Samira ist Teil der Community unter dem Namen @irgendwannmalaerztin. Samira begann mit den Lernzetteln während des Abiturs und hat diese Lernmethode auch noch während ihrer Ausbildung zur Pflegekraft genutzt. Ihr großes Ziel Ärztin zu werden, möchte sie so auch bald erreichen.

Unsere Lerntipps – Do’s and Dont’s vor der Prüfung

Do’s

  • Nutze Apps wie „Forest“ die dich beim Lernen vom Handy fernhalten.
  • Versuche dir Eselsbrücken zu bauen.
  • Schreibe dir Spicker – aber nutze sie dann natürlich nicht. Das Abschreiben sorgt für besseres einprägen im Gedächtnis.
  • Beteilige dich schon im Unterricht – dann fällt dir das auswendig lernen später leichter.

Dont’s

  • Einfach nur die Notizen lesen.
  • Im Unterricht nicht aufpassen.
  • Auf Lücke lernen.
  • Vor der Klausur eine Nachtschicht einlegen und wenig schlafen.
  • Zu spät mit dem Lernen anfangen.